German News Service - Deutschland aus erster Hand

Logo des German News Service Bild vergrößern Logo des German News Service (© DW) Der German News Service ist ein kostenloses Nachrichtenangebot der Deutschen Welle in Kooperation mit der deutschen Presseagentur (dpa) speziell für Medienvertreter, aber auch für alle, die mehr über die deutsche Lebensart, Wirtschaft und Kultur erfahren möchten.

Mit dem German News Service integrieren Sie die neuesten Meldungen in englischer, deutscher, spanischer und arabischer Sprache ganz einfach und ohne großen Aufwand direkt in Ihre Webseite. Sie erhalten Zugang zu Texten, Fotos und Videos der DW sowie zu einem exklusiven Nachrichtenportal der dpa mit Material für professionelle Journalisten.

Artikel und Videos erhalten Sie entweder in einem kombinierten Feed oder einzeln als reinen Text- bzw. Video-Feed.

In der rechten Randspalte finden Sie einen Flyer und den Link zur Service-Webseite für weitergehende Informationen. Bei Interesse schreiben Sie gerne auch an: dw%27%de,gns

Nachfolgend ein Beispiel für einen reinen Text-Feed:

German News Service - Deutschland aus erster Hand

26.04.2017 10:13

8 Lebensmittel, für die die Deutschen verschiedene Namen haben

Ein Brötchen heißt nicht überall in Deutschland so. Wer aus Bayern stammt, sagt Semmel. Doch es gibt noch mehr Speisen und Lebensmittel, für die die Deutschen unterschiedliche Worte benutzen. Wir zeigen sie.


26.04.2017 09:43

Kommt Nachrüstung für alle Diesel-PKW?

Viele Diesel-PKW stoßen mehr Stickoxid aus, als sie dürften: Die Luft ist in vielen Städten zu schlecht, es drohen Fahrverbote. Umweltminister fordern jetzt eine Nachrüstung, die Bürger und PKW-Besitzer schützen soll.


26.04.2017 09:10

Daimler erhöht Prognose nach Gewinnsprung

Nach einem starken Auftakt blickt der Autokonzern Daimler optimistischer auf das laufende Jahr. Florierende Autoverkäufe und Immobiliendeals hatten dem Unternehmen im ersten Quartal einen Gewinnsprung beschert.


26.04.2017 07:26

Zehntausende fliehen über das Mittelmeer

Ein vor wenigen Tagen aus dem Mittelmeer geretteter Flüchtling

Immer mehr Migranten wählen die gefährliche Mittelmeerroute Richtung Europa. Von Januar bis Mitte April gelangten fast 28.000 Menschen von Libyen nach Italien. Die meisten von ihnen stammen aber nicht aus Syrien.


25.04.2017 20:24

Eintracht Frankfurt steht im Pokalfinale

Was für ein Krimi! Nach starkem Beginn und zähem Mittelteil entscheidet sich das DFB-Pokal-Halbfinale zwischen Gladbach und Frankfurt erst im Elfmeterschießen. Ausgerechnet ein Ex-Borusse setzt den Schlusspunkt.


25.04.2017 19:47

"Toni Erdmann"-Regisseurin in der Jury von Cannes

2016 ging ihre Tragikomödie "Toni Erdmann" bei den Filmfestspielen leer aus. Doch ihr filmisches Können hat sich herumgesprochen. Nun ist Maren Ade Jury-Mitglied der diesjährigen Filmfestspiele. Gemeinsam mit Will Smith.


German News Service

Logo der DW

Ihre Adresse für Nachrichten aus Deutschland

Mediathek

Eine Webseite, die unmittelbaren Zugang zu einer exklusiven Auswahl von Nachrichten und Informationen aus Deutschland bietet:

Machen Sie Ihre Webseite smarter - mit Inhalten made in Germany

Immer aktuell

Die Deutsche Welle stellt ihren neuen Service vor.