Kulturelles Leben in Deutschland

Lebendige Sprache: Für mehr als 100 Millionen Menschen ist Deutsch die Muttersprache.

Wie Sprache und Sport Grenzen überwinden

Sie sind gesellschaftliche Brückenbauer und fördern die internationale Verständigung: Sprache und Sport haben mehr gemeinsam als es zunächst den Anschein hat. Was sie verbindet: Beide schaffen Identität, wirken integrativ und bringen Menschen unterschiedlicher Nationalität zusammen.

Weinberg in Volkach

Deutsche Weine – weltweit wieder Spitze

Deutschlands Weinregionen gehören zu den nördlichsten Regionen in der Welt. Dies macht deutsche Weine auch sehr speziell durch lange Wachstumsperioden der Trauben in moderater Sommerhitze, was dem Wein die berühmte Leichtigkeit und das fruchtige Aroma geben. Außer zwei Regionen in Ostdeutschland befinden sich alle Weinanbaugebiete in Süd- und Südwestdeutschland, beeinflusst vom milden Golfstromklima aus dem Westen und dem trockenen kontinentalen Klima aus dem Osten.

Kulturelles Leben in Deutschland

Das kulturelle Leben in Deutschland ist vielfältig und spannend - gehen Sie auf Entdeckungsreise!

Radfahrer überqueren den Fichtelsee bei Neubau (Oberfranken) im Landkreis Bayreuth.

Reisen mit dem Rad in Deutschland immer populärer

Es ist gesund, schont das Klima und ist – zumindest im Vergleich mit Fernreisen in exotische Länder – auch relativ billig. Das Reisen mit dem Rad wird in Deutschland immer populärer, so der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC). Die Voraussetzungen sind jedenfalls gegeben.

Mehr als 75 000 Kilometer touristisch ausgeschilderte Radwege durchziehen Deutschland. Und sie werden rege genutzt: Rund 5,6 Millionen Deutsche haben laut ADFC im Jahr 2007 eine mehrtägige Fahrradreise mit Übernachtung unternommen, 35 Millionen einen mindestens zweistündigen Radausflug.

Bildung und Erziehung sind Hauptbereiche der Stiftungsarbeit

Die deutsche Zivilgesellschaft

Sie unterstützen Migrantenkinder beim Lernen der deutschen Sprache, fahren mit einer Nichtregierungsorganisation (NRO) in ein Krisengebiet, um Flüchtlingen zu helfen oder sind für die Freiwillige Feierwehr im Einsatz: 23 Millionen Menschen in Deutschland - jeder Dritte über 16 Jahre - engagieren sich für die Gemeinschaft, sei es im sozialen Bereich, im Umweltschutz oder in Interessengruppen. Diese Menschen sind die Stütze der Zivilgesellschaft in Deutschland, sie packen Probleme an und helfen anderen – ohne selbst Geld dafür zu erhalten.

WM 2006 - Privatmann nimmt Fußballfans im Schrebergarten auf

Im Sommer zieht es die Deutschen in ihre Kleingärten

Auch wenn die meisten Deutschen in Städten leben, sind sie der Natur verbunden geblieben. Wer sich kein eigenes Haus im Grünen leisten kann, hat daher vielfach einen kleinen Garten, der die Chance bietet, der Hektik des Alltags und der Arbeit zu entfliehen. In der Regel sind diese Kleingärten in Kolonien zusammengefasst und am Stadtrand gelegen.